Wenn es so heiß ist, wie vor Kurzem, essen wir am liebsten Salat. Unser derzeitiger Favorit ist der Melonen-Feta-Salat, weil er unheimlich erfrischend ist.

Sommerzeit ist Salatzeit. Bei uns jedenfalls. Heute stelle ich euch einen weiteren unserer Favoriten vor: Linsensalat. Auch dieser ist super lecker, schnell gemacht und macht lange satt. Nebenher sind Linsen enorm eiweißhaltig.
Der kleine Mann wollte allerdings lieber Linsen kochen, als Linsen essen. Nun ja, daran arbeiten wir nochmal…

Ahhhhh ich habe Frust!! Frust!! Frust!! Und alle anderen hier auch! Heute war ein Tag im Ausnahmezustand. Aber der Reihe nach:
Mein Mann hat sich gestern den Knöchel gebrochen und die Bänder abgerissen. Die Prognose lautet 6 Wochen mit Schiene. Vielleicht sogar OP. Ihr könnt also erahnen, was das bedeutet.

Er ließ auf sich warten. Schon kurz vor dem errechneten Termin war ich das Schwanger sein ziemlich leid. Der Bauch war lästig in vielerlei Lebenslagen, ich hatte Sorge, dass der Bauchzwerg doch wieder so groß würde, wie sein Bruder und letztlich wollte ich auch endlich wissen, wie er aussieht und ihn in meine Arme schließen. Doch er ließ mich warten. Vier lange Tage:

Blogfamilia 2019
In der Elternzeit ist die Gefahr groß, dass man sich selbst ein bisschen vergisst. Man ist wirklich gut ausgelastet mit der Versorgung des Babys oder/und der Familie. Zumindest mir geht es so. Ich habe immer alle Hände voll zu tun und frage mich dann, wo die Zeit geblieben ist. Tja.
Nach der letzten Elternzeit war ich dann entsprechend hungrig nach neuem Input für den Kopf. Das kam in dem einen Jahr eindeutig zu kurz. Genauso wie klare Auszeiten nur für mich, in denen ich auftanken konnte.
Letztes Wochenende war ich in Berlin und erlebte dort die perfekte Verbindung von beidem: eine wunderbar versorgte Familie und die Möglichkeit für neues Futter für meinen Kopf. Gleichzeitig habe ich mich so sehr verstanden gefühlt und gesehen mit meinen Bedürfnissen als Mama.

Back to Top