Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/541638_89275/menschenskinder-blog/plugins/system/jsnpoweradmin/jsnpoweradmin.php on line 224

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/541638_89275/menschenskinder-blog/plugins/system/jsnpoweradmin/jsnpoweradmin.php on line 257
Familienleben
Ahhhhh ich habe Frust!! Frust!! Frust!! Und alle anderen hier auch! Heute war ein Tag im Ausnahmezustand. Aber der Reihe nach:
Mein Mann hat sich gestern den Knöchel gebrochen und die Bänder abgerissen. Die Prognose lautet 6 Wochen mit Schiene. Vielleicht sogar OP. Ihr könnt also erahnen, was das bedeutet.

Ich liiiiiebe ja Pusteblumen. Sie machen so viel gute Laune. Da bin ich wieder ganz Kind und wünsche mir schnell mal was. Liebe Kinder zum Beispiel oder Schokoeis oder dass sich das Chaos zu Hause mal eben in Luft auflöst... letztes Jahr habe ich entdeckt, dass man Pusteblumen auch konservieren kann. Ja wirklich! Und das geht ganz einfach.

Seit geraumer Zeit hat mich ein Aufräumfimmel gepackt, weil mich all die vielen Sachen zu Hause nur noch nerven. Überall liegt Zeug rum, das kein Mensch braucht und das kein richtiges Zuhause hat. Vielerlei Dinge mussten tatsächlich in den letzten Wochen weichen, anderes wurde umfunktioniert, so wie diese elektrischen Teelichter, von denen ich noch 3 Packungen hatte. Da kam mir der zündende Bastel-Gedanke. Irgendwo im Netz hatte ich kürzlich ein Bild mit lustigen Schneemännern aus genau den Teelichtern gesehen. Kurzer Hand habe ich Pfeifenputzer organisiert und losgelegt. Es ist wirklich simpel und das Ergebnis lässt sich sehen, finde ich:

Sucht ihr auch manchmal nach Ideen für etwas Abwechslung im Familienalltag? Unser Goldkind jedenfalls beschäftigt sich höchst ungern alleine und freut sich immer sehr, wenn wir was zusammen basteln. So wie in diesem Fall: Futterstellen für Vögel. Das hat wirklich sehr gut geklappt und mit seinen gut 2 Jahren konnte er auch fast alle Schritte alleine erledigen. Da macht es natürlich gleich doppelt so viel Spaß.

dicker Bauch von oben

Wenn ich an Weihnachten denke, denke ich an Plätzchen und Kakao, an Glühweinduft, an Kerzen und Tannenzweige, an Gemütlichkeit und natürlich auch an einen Weihnachtsbaum unter dem am Weihnachtsabend Geschenke für alle liegen. Hier lest ihr die Geschichte zu unserem Baum - incl. Bastelanleitung...

Back to Top